Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Diskussions- und Informationsveranstaltung

EU-Bürgerinnen und EU-Bürger:
Die größte Zuwanderungsgruppe in Thüringen und dennoch nicht gesehen?

Mittwoch, 12. Oktober 2022, 10:00 - 16:00 Uhr
Behördenzentrum „Am Alten Steiger“, Werner-Seelenbinder-Straße 6, 99096 Erfurt
(Kantine & Cafeteria - Multifunktionsraum „Rotunde“)

Ein Drittel der Menschen mit Migrationshintergrund in Thüringen stammt aus anderen EU-Staaten. EU-Zugewanderte haben in den vergangenen Jahren einen bedeutenden Beitrag zur Arbeits- und Fachkräftesicherung in Thüringen geleistet. Im Migrationsdiskurs spielen sie jedoch häufig eine untergeordnete Rolle.

Wie stellt sich die Erwerbs- und Lebenssituation von EU-Zugewanderten dar? Welchen Problemen und Hürden sind EU-Zugewanderte und ihre Familienangehörigen ausgesetzt? Wie können sie und ihre Familien erreicht werden? Wie muss ihre Unterstützung gestaltet werden, um sie langfristig zu halten? Diesen und vielen sonstigen Fragen wollen wir im Rahmen unserer Fachtag nachgehen.

Dazu wird es im Verlauf der Veranstaltung viele fachliche Impulse geben. Claudius Voigt von der GGUA erläutert unter anderem den rechtlichen Zugang zu Sozial- und Familienleistungen. Paul Becker und Agnieszka Skwarek von Minor werden der Situation EU-Zugewanderter im deutschen Bildungssystem als auch der Frage der besseren Erreichbarkeit der Zielgruppe nachgehen.

In einer anschließenden Gesprächsrunde besteht die Möglichkeit für weiterführende oder vertiefende Fragen und Diskussion.

Hier finden Sie die genaue Tagesordnung.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung über das Formular auf dieser Seite bis spätestens 07. Oktober 2022. Leider ist die Anzahl der Teilnehmende aus Kapazitätsgründen begrenzt. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.  

Veranstaltungsanmeldung BIMF
[Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben prüfen und die Anmeldung absenden.]

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: